Download Untersuchungen zur Verbesserung der Herstellungsverfahren by Hans Herfeld PDF

By Hans Herfeld

Die Qualitätsanforderungen an technische Leder sind entsprechend den verschieden­ artigen Einsatzzwecken stark unterschiedlich, ihnen allen ist aber gemeinsam, daß die an sie vom Verbraucher gestellten Anforderungen erheblich angestiegen sind und sich teils sogar völlig gewandelt haben, weil auch die technischen Vorgänge, bei denen sie eingesetzt werden, eine Änderung erfahren haben, sei es, daß die Maschinen und Ag­ gregate schneller arbeiten und daher die Beanspruchung seasoned Zeiteinheit intensiver geworden ist, sei es, daß die Einwirkung von außen vielseitiger wurde, sei es, daß infolge Mehrschichtarbeit die Ruhepausen für die Erholung des Fasergefüges des Leders, die für die Leistungsfähigkeit bei Dauerbeanspruchung von erheblicher Bedeutung ist, geringer geworden sind. Damit mußte aber zwangsläufig die Lebensdauer auch bei bis dahin einwandfreien Lederqualitäten absinken, und es battle daher erforderlich, die Eigen­ schaften der Leder den neuen bzw. gewandelten Anforderungen wieder anzupassen. Wir haben uns daher bei drei Typen von technischen Ledern - Treibriemenleder, Zylinderkalbleder und Manschettenleder - mit den heutigen Anforderungen und den sich daraus ergebenden Forderungen für die Herstellung eingehend befaßt. Dabei konnten moderne Technologien entwickelt werden, über die nachstehend berichtet werden soll. 1. Treibriemenleder für Hochleistungsantriebe Bei der Kraftübertragung sind die früher üblichen langen und langsam laufenden Riementriebe mit relativ großen Achsabständen weitgehend verschwunden, und an ihre Stelle sind vorwiegend Kurzantriebe mit hoher Tourenzahl und kleinen Scheibendurch­ messern, additionally hoher Biegefrequenz, getreten, bei denen an den Riemen bezüglich Elastizität und Biegefestigkeit gesteigerte Anforderungen gestellt werden.

Show description

Read Online or Download Untersuchungen zur Verbesserung der Herstellungsverfahren und der Eigenschaften technischer Leder: Abschlußbericht PDF

Best german_13 books

Extra info for Untersuchungen zur Verbesserung der Herstellungsverfahren und der Eigenschaften technischer Leder: Abschlußbericht

Example text

Die Werte für die Gewichtszunahme und für die Wasseraufnahme zeigen, daß eine Zeitspanne von 1 Stunde für die Hauptimprägnierung nicht ausreicht, um eine genügende Einlagerung zu erreichen und daß demgemäß bei diesen Ledern noch eine beträchtliche Wasseraufnahme festzustellen war, so daß wir die Imprägnierungsdauer von 3 Stunden für unbedingt erforderlich halten, wobei dann bei beiden Produkten die mengenmäßige Aufnahme bei dem chromgaren Leder erheblich höher als bei dem lohgaren Leder lag. Die Tatsache, daß auch dann noch - wie bei allen anderen Versuchen - bei guter Wasser- und Luftdichtigkeit eine gewisse Wasseraufnahme erhalten bleibt, möchten wir als Vorteil werten, da damit zugleich auch ein gewisses Quellvermögen bestehenbleibt.

Daneben können auch andere Imprägnierungsmöglichkeiten in Betracht kommen. Hier sei einmal an die sog. Rycoimprägnierung gedacht, die Unter- und Oberleder weitgehend wasserdicht zu machen gestattet, allerdings mit starker Verminderung der Porosität, was aber im Falle der Manschetten nicht von Nachteil wäre. Auf Einzelheiten des Verfahrens kann hier nicht näher eingegangen werden, es soll nur so viel erwähnt werden, daß ungesättigte Öle wie Leinöl oder Rüböl und Schwefelchlorür miteinander in Reaktion gebracht werden und dabei im Leder kautschukähnliche Faktiseinlagerungen entstehen.

SCHMIDT, Gerbereiwissenschaft und Praxis, März 1965. , und M. OPPELT, Gerbereiwissenschaft und Praxis, September 1966. , und 1. STEINLEIN, Gerbereiwissenschaft und Praxis, Januar 1968. , und M. OPPELT, Gerbereiwissenschaft und Praxis, August 1961. [16] Siehe z. B. W. GRASSMANN, Handbuch der Gerbereichernie und Lederfabrikation, 11.

Download PDF sample

Download Untersuchungen zur Verbesserung der Herstellungsverfahren by Hans Herfeld PDF
Rated 4.90 of 5 – based on 49 votes