Download Organisation räumlichen Wissens: Untersuchungen zur Orts- by Gabriele Janzen PDF

By Gabriele Janzen

Täglich bewegen wir uns in bekannten und fremden Raumkonstellationen. Bekannte Wege müssen wiedergefunden, neue entdeckt werden. Voraussetzung dafür ist das Kennenlernen verschiedener Orte, Objekte und Richtungen und ihre Speicherung und Repräsentation im Gedächtnis.

Anhand aktueller Studien zur Raumkognition und auf experimenteller Grundlage untersucht Gabriele Janzen das komplexe Zusammenwirken von Orts- und Richtungsinformationen im räumlichen Gedächtnis. Ein wichtiges Ergebnis ihrer examine ist die Erkenntnis, dass die Wegrichtung nur über funktional bedeutsame Orte wie Kreuzungen und Weggabelungen im Gedächtnis verankert wird.

Show description

Read Online or Download Organisation räumlichen Wissens: Untersuchungen zur Orts- und Richtungsrepräsentation PDF

Similar german_13 books

Additional resources for Organisation räumlichen Wissens: Untersuchungen zur Orts- und Richtungsrepräsentation

Sample text

Die übliche Figur-Grund-Gliederung einer Stadt ist auch in vielen Städten erhalten, die einer City-Block-Metric entsprechen. In New York wird zum Beispiel dann das Suchfeld für eine Adresse durch die Angaben der Querstraßen angegeben. "Vierzigste Straße, Hausnummer 211, zwischen dritter und vierter Avenue" (Grabowski, 1999). Durch das Mannheimer Adressen-System wird das Figur-Grund-Verhältnis umgekehrt. Die Häuserblocks bilden die Figur und die Straßen stellen den Hintergrund, also Zwischenräume zwischen Häusern, dar.

Gegenstände fordern danach beispielsweise zum Greifen oder zum Essen auf. Gibson (1982) nennt dies auch das Konzept der Handlungsaufforderung, mit dem er erklären will, daß Menschen sich in der Umwelt zurechtfinden, ohne daß sie mentale Operationen durchführen müssen, Absichten oder Einstellungen mitbringen oder generieren müssen. Die Bedeutung eines Objektes liegt in der Aufforderung, die es fiir einen Menschen darstellt. Für Gibson (1982) heißt das Wahrnehmen eines solchen Angebotes aber auf keinen Fall, es zu klassifizieren.

Diese ersten Elemente im Wahrnehmungsprozeß, die aus beiden Netzhäuten stammen, können, wenn sie sich einfach zuordnen lassen, zu einer vorübergehenden Lösung des Zuord- 36 Kapitel 3: Detenninanten räumlicher Repräsentationen nungsproblems herangezogen werden. So können Eckpunkte eines Objektes, die in der vorliegenden räumlichen Umgebung nur einmal vorkommen und eindeutig zu identifizieren sind, trotz unterschiedlicher Disparitäten schnell einander zugeordnet werden. Der "primal sketch" kann, wie oben beschrieben, im visuellen Kortex nur in zweidimensionaler Form vorliegen, da auch die räumliche Umgebung auf der Retina nur in zweidimensionaler Form abgebildet wird.

Download PDF sample

Download Organisation räumlichen Wissens: Untersuchungen zur Orts- by Gabriele Janzen PDF
Rated 4.27 of 5 – based on 17 votes