Download Kultur und Gesellschaft 1 by Herbert Marcuse PDF

By Herbert Marcuse

Show description

Read Online or Download Kultur und Gesellschaft 1 PDF

Similar turkey books

Successful Turkey Hunting

Winning Turkey searching relies on 5 years of columns written for the courses of the nationwide Wild Turkey Federation, with a number of tales from different courses tossed within the combine. Authors John Higley and J. J. Reich have multiplied and up to date the articles to slot the structure of this ebook. incorporated are such topics as what drives turkey habit, the significance of calling, how a person can learn how to name, and the half woodsmanship performs.

A Question of Genocide: Armenians and Turks at the End of the Ottoman Empire

100 years after the deportations and mass homicide of Armenians, Greeks, Assyrians, and different peoples within the ultimate years of the Ottoman Empire, the historical past of the Armenian genocide is a sufferer of old distortion, state-sponsored falsification, and deep divisions among Armenians and Turks.

A Seventeenth-century Odyssey in East Central Europe: The Life of Jakab Harsányi Nagy

In A Seventeenth-Century Odyssey Gábor Kármán reconstructs the existence tale of a lesser-known Hungarian orientalist, Jakab Harsányi Nagy. The dialogue of his actions as a faculty instructor in Transylvania, as a diplomat and interpreter on the chic Porte, as a secretary of a Moldavian voivode in exile, in addition to a court docket councillor of Friedrich Wilhelm, the good Elector of Brandenburg not just sheds gentle upon the terribly flexible occupation of this person, but additionally at the number of circles during which he lived.

Extra info for Kultur und Gesellschaft 1

Example text

Wir haben gesehen, daß in der Aussonderung des Ganzen aus dem rationalen Gestaltungsprozeß ein schweres Versäumnis der liberalistischen Theorie sichtbar wurde. Die liberalistischen Forderungen, die über die Sicherung und Ausnutzung des Privateigentums hinaus wirklich eine vernünftige Gestaltung der menschlichen Praxis betreffen, bedürften zu ihrer Realisierung gerade der vernünftigen Gestaltung des Ganzen der Produktionsverhältnisse, innerhalb deren die Individuen ihr Dasein zu leben haben. Der Vorrang des Ganzen vor den Individuen besteht zu Recht, sofern die Formen der Produktion und Reproduktion des Lebens als »allgemeine« den Individuen vorgegeben sind und sofern die angemessene Gestaltung dieser Formen die Bedingung der Möglichkeit des individuellen Glückes der Menschen ist.

Die Forderung nach Verwirklichung einer solchen Ganzheit steht in den 43 programmatischen Verkündigungen des totalautoritären Staates an erster Stelle. , worin sich zugleich im Grade ihrer Teilhabe am Ganzen ihre persönliche Bestimmung, der Sinn ihrer Persönlichkeit erfüllt«28. Als geschichtliche Größe soll dieses Ganze die Allheit der geschichtlichen Sachverhalte und Beziehungen in sich fassen: »sowohl der nationale wie der soziale Gedanke« sind von ihm »umschlossen«29. Wir haben gesehen, daß in der Aussonderung des Ganzen aus dem rationalen Gestaltungsprozeß ein schweres Versäumnis der liberalistischen Theorie sichtbar wurde.

Eben diese Aufgabe kann und will der Universalismus nicht lösen, ja, er darf sie nicht einmal als eine ökonomische anerkennen: »Es sind nicht die ökonomischen Bedingungen, die die gesellschaftlichen Verhältnisse bestimmen, sondern es sind umgekehrt die sittlichen Auffassungen, die die wirtschaftlichen Verhältnisse bestimmen«32. Er muß sowohl von dem einzig möglichen Weg zur Realisation des »Ganzen« wie von der einzig möglichen Gestalt jenes Ganzen selbst ablenken und sie auf anderem, weniger gefährlichem Boden suchen: er findet sie in der »Urgegebenheit« des Volkes, des Volkstums.

Download PDF sample

Download Kultur und Gesellschaft 1 by Herbert Marcuse PDF
Rated 4.14 of 5 – based on 44 votes