Download Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit: Erfolgsfaktoren by Michael Seidel PDF

By Michael Seidel

Existenzgründung und Arbeitslosigkeit sind aktuelle Themen der gesellschaftspolitischen Diskussion. Das Feld der empirischen Gründungsforschung allerdings ist bislang sehr disparat und weist entscheidende Defizite auf: Die Gründerperson als zentrale Determinante wird vernachlässigt und weitgehend statische Erfolgsfaktoren werden unverbunden nebeneinandergestellt.

Michael Seidel präsentiert die Ergebnisse eines deutschlandweit einmaligen Pilotprojekts für Existenzgründer, das wichtige Einsichten in die "Berufspassage" von Arbeitslosen in die Selbständigkeit liefert. Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit sind aufgrund oft prekärer Eingangsvoraussetzungen "Grenzgänger", an denen die Erfolgsfaktoren von Existenzgründungen besonders intestine sichtbar werden. Im Gegensatz zur klassischen Forschung, die den Erfolg von Existenzgründungen in Kausalmodellen auf statische Persönlichkeitseigenschaften beschränkt, erklärt diese Arbeit den Gründungserfolg durch einen prozess- bzw. verhaltensbezogenen Ansatz. Es wird gezeigt, dass es weniger Eigenschaften als vielmehr Fähigkeiten sind - z. B. zur Problembewältigung oder zum Aufbau sozialer Netzwerke -, die reale Gründungsverläufe erklären können. Die Auswertung der empirischen Daten des Existenzgründerprojekts erlaubt darüber hinaus weitreichende Schlussfolgerungen für die Unternehmerausbildung, die regionale Strukturpolitik sowie den Wandel der Arbeitsgesellschaft.

Show description

Read or Download Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit: Erfolgsfaktoren und ihre prozesshafte Entstehung und Veränderung PDF

Best german_13 books

Additional resources for Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit: Erfolgsfaktoren und ihre prozesshafte Entstehung und Veränderung

Sample text

W Klandt, H. [Entrepreneurship, 1999], S. 242. , S. 242. x2 V gl. , S. 243. 32 2 Stand der Gründungsforschung und Begründung der Forschungsperspektive sehe Leitbild der traditionellen wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung (aber auch der meisten anderen akademischen Ausbildungen) ist eine qualifizierte Führungstätigkeit im öffentlichen Dienst oder in einem gereiften Großunternehmen. " 83 Daraus ist erstens die Folgerung zu ziehen, daß Studenten in Deutschland nur unzureichend für eine Unternehmerische Aufgabe, sei es als Chef einer Firma oder als Führungskraft in Großunternehmen, qualifiziert werden.

Neben den verschiedenen "liabilities" hat sich die organisationsökologische Forschung intensiv mit der Beschreibung der Umwelt als Selektionsmechanismus befaßt. Neuere Arbeiten beschäftigen sich mit dynamischen Prozessen des Gründungsgeschehens unter Wettbewerbsaspekten. 67 Die allgemeine Kritik an ökologischen Denkmodellen setzt an der teilweisen Überbetonung von Umweltvariablen für den Gründungserfolg an, die den Blick auf mögliche Gestaltungsparameter des Gründers überdecken kann. 3 Transaktionskostenansatz Eine dritte Leitlinie der Gründungsforschung ist der Transaktionskostenansatz.

Nerdinger, F. [Perspektiven, 1999], S. 9. Vgl. McClelland, D. [Society, 1976]. 1 Übersicht über den Stand der Gründungsforschung 35 Menschen setzen sich realistische Ziele, die sie als Herausforderungen begreifen und konsequent umzusetzen versuchen. Sie verfolgen diese Ziele beharrlich und suchen durch Rückmeldungen ihre Leistungen kontinuierlich zu verbessern. Internale Kontrollüberzeugung liegt vor, wenn Personen sich sicher sind, daß sie ihr Schicksal und damit ihren Erfolg selbst bestimmen können.

Download PDF sample

Download Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit: Erfolgsfaktoren by Michael Seidel PDF
Rated 4.23 of 5 – based on 48 votes