Download Einführung in die Festigkeitslehre nebst Aufgaben aus dem by Ernst Wehnert (auth.) PDF

By Ernst Wehnert (auth.)

Show description

Read Online or Download Einführung in die Festigkeitslehre nebst Aufgaben aus dem Maschinenbau und der Baukonstruktion: Ein Lehrbuch für Maschinenbauschulen und andere technische Lehranstalten sowie zum Selbstunterricht und für die Praxis PDF

Best german_13 books

Extra info for Einführung in die Festigkeitslehre nebst Aufgaben aus dem Maschinenbau und der Baukonstruktion: Ein Lehrbuch für Maschinenbauschulen und andere technische Lehranstalten sowie zum Selbstunterricht und für die Praxis

Sample text

Y fn = k. ek , • . . . . 21 worin e = 2, 71828 ...... die Basis des Logarithmus naturalis bezeichnet. 2* 20 li. Abschnitt. Zug und Druck. Diese Gleichung besagt, daß der Körper gleicher Zugfestigkeit, wie Fig. 27 zeigt, als Form der Begrenzungslinie eine logarithmische Linie hat. ek 22 ~ I I ___II J Fig. 27. Für den Abstand x = o, d. h. für die unterste Querschnittsstelle, nimmt diese allgemein gültige Gleichung wieder die Form der bereits im § 2 aufgeführten einfachen Zugfestigkeitsx gleichung an, denn die Potenz eky erhält für x = o den Wert 1.

12. Die Schub- oder Scherfestigkeit. Wie im § 11, Abs. 1 bereits gesagt, liegt eine Inanspruchnahme eines Körpers auf Schub vor, sobald er von einer äußeren, gleichmäßig verteilten Kraft senkrecht zur Achsenrichtung beansprucht wird, die, wie hierselbst erweiternd hinzugefügt sein soll, durch eine gleichgroße Gegenkraft ersetzt werden kann , deren Richtung mit der gefährlichen Querschnittsrichtung zusammenfällt. Erfüllt erscheint die letzte Voraussetzung beispielsweise nur in dem Augenblick, wo die in Fig.

Um diese Gleichung zu erreichen, denke man sich, wie aus Fig. 26 ersichtlich, den l Meter langen Körper in eine beliebige Anzahl verschieden langer Teile eingeteilt, die die Längen 11 , 12, • • • • • • • • • • ln mit den zugehörigen Maximalquerschnitten f 1 , f2 , f8 , . . f 0 haben. Die Gewichte dieser Teile seien mit Fig. 26. G 1 , G 2 , Ga, . . G 0 bezeichnet. Nach den Ausführungen des § 8 ergibt sich dann für die einzelnen Querschnittsstellen f 1 , f2 , fa, . . f0 : 1. 11 • r 2. fa. 11 • + f 2 • 1a.

Download PDF sample

Download Einführung in die Festigkeitslehre nebst Aufgaben aus dem by Ernst Wehnert (auth.) PDF
Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes