Download Eigenmittelunterlegung von Zinsrisiken bei Kreditinstituten by Andreas Schmidt PDF

By Andreas Schmidt

Die EU-Kapitaladäquanzrichtlinie und die Vorschriften des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht verpflichten Kreditinstitute, die Marktpreisrisiken ihres Handelsbuches zu messen und mit Eigenmitteln zu unterlegen. Andreas Schmidt entwirft hierfür einen Value-at-Risk-Ansatz, der auf einem Bewertungsmodell für Zinsderivate basiert. Dieser Ansatz erlaubt die konsistente Erfassung der aus verschiedenen Zinsderivaten stammenden Risiken und die Aggregation zu einer Gesamtrisikoposition. Der Autor zeigt in einer theoretischen und empirischen examine, daß dieses Verfahren die Zinsrisikoposition eines Kreditinstituts korrekt abbilden und angemessene Eigenmittelanforderungen definieren kann.

Show description

Read or Download Eigenmittelunterlegung von Zinsrisiken bei Kreditinstituten PDF

Similar german_13 books

Additional resources for Eigenmittelunterlegung von Zinsrisiken bei Kreditinstituten

Sample text

4) nochmals 70 Vgl. MACAULAY (1938), S. 44-53. 71 Die von LOHMANN (1979), S: 275 f, RUDOLPH (1979), S. 202-204 und SCHMIDT (1979), S. 718-719 in die deutsche Literatur eingefiihrte Duration wird von den beiden letztgenannten Autoren auch als durchschnittliche Selbstliquidationsperiode bzw. Bindungsdauer bezeichnet. 5) angibt. Das Minuszeichen zeigt an, daß das Risiko von Wertverlusten in der Zunahme der internen Rendite besteht. 6) überfuhren. 7) Bei der Durationanalyse entspricht das Zinsänderungrisiko der absoluten Barwertänderung des Wertpapiers.

Ohne Informationen über die zugrundeliegenden statistischen Annahmen besteht die Gefahr von Fehlinterpretationen der hochaggregierten VaR-Ziffer. V M abgeleitet wird. Dadurch besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Einzelrisiken in einer einzigen Zahl, dem VaR, zusammenzufassen, die auch zur Analyse und Steuerung des Gesamtrisikos von umfangreichen Positionen aus Kassa- und Termininstrumenten geeignet ist. Das VaRtAa) eines Wertpapiers oder Portefeuilles läßt sich grundsätzlich sowohl analytisch als auch durch Simulationen bestimmen.

87 Diese Problematik soll das folgende Beispiel noch einmal verdeutlichen. 88 Zu diesem Zweck seien zwei Portefeuilles mit identischen Marktwerten von DM 100 und einer identischen EffectiveDuration betrachtet. Während Portefeuille I lediglich einen Zerobond mit einer Duration 82 Vgl. ROLFES (l985A), S. 121-126, BANGERT (1987), S. 115. 83 Vgl. ROLFES (1985A), S. 135, BANGERT (1987), S. 114. 84 Vgl. HERZOG (1990), S. 81. 85 Vgl. ROLFES (l985A), S. 116, BANGERT (1987), S. 115. 86 Vgl. LITTERMAN/ SCHEINKMAN(l991), S.

Download PDF sample

Download Eigenmittelunterlegung von Zinsrisiken bei Kreditinstituten by Andreas Schmidt PDF
Rated 4.94 of 5 – based on 17 votes